• Zielgruppen
  • Suche
 

Leibniz JuniorLab

Banner Leibniz JuniorLab

Was ist das Leibniz JuniorLab?

Sie wollen es für Ihre Schülerinnen und Schüler (4. Klasse) mal so richtig im Unterricht krachen lassen? Das Leibniz JuniorLab unterstützt Sie dabei! Mit unserem Experimente-Bus machen wir Unterrichtsbesuche, bei denen wir den Kindern die Faszination Naturwissenschaften näherbringen. Zusätzlich bieten wir Workshops für Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer an.

Leibniz JuniorLab-Angebote

An wen richtet sich das Leibniz JuniorLab?

Das Team vom Leibniz JuniorLab vor dem Experimente-Bus
Zahnräder in einer selbstgebauten Uhr
Der Experimente-Bus des Leibniz JuniorLabs vor der Universität

Grundschulen in der Region Hannover können für einen Vormittag naturwissenschaftlich-technische Experimente in ihr Klassenzimmer holen, indem sie das Leibniz JuniorLab buchen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leibniz Universität Hannover besuchen dann mit Forschergeist und Experimenten im Gepäck eine vierte Klasse.
Bei dem Thema Brückenbau ist es auch möglich, dass eine Klasse des 3. Jahrgangs besucht wird, wenn das Thema bereits im Unterricht begonnen wurde.

Aktuell dürfen sich die Kinder auf Experiment zu Brückenbau (Bauingenieurwesen), Wetter/Luft (Meteorologie), Optik/Licht ( Physik) und Technik im Alltag/in der Natur (Maschinenbau) freuen.

Ziel der Besuche ist es, die natürliche Neugierde der Schülerinnen und Schüler zu nutzen, naturwissenschaftliche Phänomene erfahr- und greifbar zu machen und sie so für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern!

Um Experimente langfristig in den Unterricht zu integrieren und diese auch für Lehrerinnen und Lehrer attraktiv zu machen, bieten wir im Rahmen des Leibniz JuniorLabs zweimal jährlich Workshops zum Leibniz JuniorLab an. Diese Workshops finden in den Räumlichkeiten der Leibniz Universität Hannover statt und Ideen zu naturwissenschaftlich-technische Experimente werden aufgezeigt und begleitet von einem Handout für den schulischen Alltag aufbereitet. Wichtig ist dabei, dass die Experimente mit alltäglichen oder einfach zu beschaffenden Materialien durchgeführt und in den Unterricht integriert werden können.