• Zielgruppen
  • Suche
 

Hochschulzugangsprüfung

Prüfung für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung:

Ein Weg, um auch ohne Abitur ein Studium an einer niedersächsischen Hochschule aufzunehmen, ist die Prüfung für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung nach beruflicher Vorbildung.

Die Prüfung (auch Immaturen- oder Z-Prüfung genannt) wird für einen selbst gewählten Studiengang abgelegt, unabhängig von der bisherigen beruflichen Ausrichtung. Vorab ist in der Regel eine längere Vorbereitung erforderlich, die von verschiedenen Einrichtungen der Erwachsenenbildung angeboten werden.
Für die Zulassung zur Prüfung müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein: in der Regel eine berufliche Ausbildung und anschließend mindestens zwei Jahre entsprechende berufliche Tätigkeiten.

Die rechtlichen Vorgaben für die Prüfung sind durch das niedersächsische Kultusministerium in einer Verordnung festgelegt. Zuständig für die Prüfung ist das Niedersächsische Prüfungsamt für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung, das beim Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung in Osnabrück (NLQ) angesiedelt ist. Auf den zugehörigen Internetseiten finden Sie Informationen zur Prüfung, Anschriften vorbereitender Einrichtungen und den Zulassungsantrag.

Prüfungsaufbau

Die Prüfung ist zweigeteilt und umfasst einen Allgemeinen und einen Besonderen (fachspezifischen) Teil.

Allgemeiner Teil

Die Prüfungen des Allgemeinen Teils werden über die vorbereitenden Einrichtungen organisiert und abgenommen. Die Prüfungen umfassen im Einzelnen:

  1. schriftliche Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und in Mathematik oder einer Naturwissenschaft (Physik, Chemie oder Biologie) im Umfang von jeweils 3 Stunden,
  2. eine mündliche Prüfung von etwa 30 Minuten Dauer über die allgemeinen Kenntnisse und Fähigkeiten der Bewerberinnen und Bewerber, die sich auf kulturelle, politische, gesellschaftliche oder wirtschaftliche Themen beziehen.
  3. Wer in Englisch ein Zertifikat gemäß dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen (Niveau B2) nachweist, ist von der entsprechenden Prüfung befreit.
  4. Die Fachhochschulreife wird als Allgemeiner Teil angerechnet, befreit also von allen Prüfungen des Allgemeinen Teils.

Besonderer Teil

Die Prüfungen für den Besonderen Teil (Fachteil) werden von der Hochschule organisiert und durchgeführt, an der anschließend das Studium aufgenommen werden soll. Die Prüfungsinhalte des Besonderen Teils beziehen sich auf die wesentlichen fachlichen Grundlagen des gewählten Studienganges oder, wenn ein 2-Fach-Bachelorstudiengang angestrebt wird, des gewählten 1. Studienfaches.

Im Besonderen Teil sind zwei Teilprüfungen zu absolvieren:

  1. in der Regel eine schriftliche Arbeit unter Aufsicht (2 bis 5 Std. Dauer) oder eine Hausarbeit mit Kolloquium und
  2. eine mündliche Prüfung von etwa 45 Minuten.

B-Teil an der Leibniz Universität

Kandidatinnen und Kandidaten, die ihre Prüfung im Besonderen Teil an der Leibniz Universität ablegen wollen, melden sich für ihre Prüfung bei der koordinierenden Stelle in der ZEW (Zentrale Einrichtung für Weiterbildung) an.
Allgemeine Hinweise und Informationen zum Ablauf der B-Teil Prüfung sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der entsprechenden Internetseite.


Tipp:
Bei der Zentralen Studienberatung können sich alle Studieninteressierten über die allgemeinen Studienvoraussetzungen, Rahmenbedingungen und die angebotenen Studiengänge an der Leibniz Universität informieren.
Über die Servicehotline 0511 762-2020 können Sie einen Termin vereinbaren.

Wichtige Kontakte für die Immaturenprüfung

Kontakte für die Immaturenprüfung

Im Folgenden finden Sie die Ansprechpartner für die Immaturenprüfung im Niedersächsischen Prüfungsamt sowie an den Niedersächsischen Hochschulen:

Niedersächsisches Prüfungsamt

Informationen über die Regelungen, den Ablauf und die Anmeldung zur Prüfung erhalten Sie beim Niedersächsischen Prüfungsamt für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung (NLQ).

Adresse und Ansprechpartner:


Prüfungsamt für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung beim Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)
Mercatorstraße 6
49080 Osnabrück

Rudolf Remark
Telefon: 0541  503368
E-Mail: rudolf.remarknlq.niedersachsen.de

Marianne Dänekas
Telefon: 0541 503367
E-Mail: marianne.daenekasnlq.niedersachsen.de

Heidrun Rottwinkel
Telefon: 0541 503344
E-Mail: heidrun.rottwinkelnlq.niedersachsen.de

Ansprechpartner an den Hochschulen in Hannover

An jeder Hochschule sind Verantwortliche benannt, die für die Durchführung und Ablauf der Prüfungen im Besonderen Teil zuständig sind. Sie geben Auskünfte zum Ablauf dieser Teilprüfung an der jeweiligen Hochschule.

Leibniz Universität Hannover

Koordination des B-Teils:
Dr. Martin Beyersdorf

Sachbearbeitung:
Britta Jahn
Zentrale Einrichtung für Lehre, Studium und Weiterbildung
Abteilung Weiterbildung (ZEW)
Schlosswender Str. 5
30159 Hannover
Tel. +49 511 762-19108
E-Mail: b.jahnzew.uni-hannover.de

Medizinische Hochschule Hannover (Medizin und Zahnmedizin)

Dr. Klaus Pacharzina
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Tel. +49 511 532-5560 / -5561
E-Mail: pacharzina.klausmh-hannover.de

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Dr. Sabine Schmidt
Stiftung Tierärztliche Hochschule
Bünteweg 2
30559 Hannover
Tel. +49 511 953-8746
E-Mail: sabine.schmidttiho-hannover.de

Hochschule Hannover

Burkhard Keese
Hochschule Hannover (FHH)
Dezernent Dezernat III
Ricklinger Stadtweg 118
30459 Hannover
Tel. +49 511 9296-1117
Fax +49 511 9296-1110
E-Mail: burkhard.keesefh-hannover.de

Kontakte für die Immaturenprüfung

Im Folgenden finden Sie die Ansprechpartner für die Immaturenprüfung im Niedersächsischen Prüfungsamt sowie an den Niedersächsischen Hochschulen:

Niedersächsisches Prüfungsamt

Informationen über die Regelungen, den Ablauf und die Anmeldung zur Prüfung erhalten Sie beim Niedersächsischen Prüfungsamt für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung (NLQ).

Adresse und Ansprechpartner:


Prüfungsamt für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung beim Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)
Mercatorstraße 6
49080 Osnabrück

Rudolf Remark
Telefon: 0541  503368
E-Mail: rudolf.remarknlq.niedersachsen.de

Marianne Dänekas
Telefon: 0541 503367
E-Mail: marianne.daenekasnlq.niedersachsen.de

Heidrun Rottwinkel
Telefon: 0541 503344
E-Mail: heidrun.rottwinkelnlq.niedersachsen.de

Ansprechpartner an den Hochschulen in Hannover

An jeder Hochschule sind Verantwortliche benannt, die für die Durchführung und Ablauf der Prüfungen im Besonderen Teil zuständig sind. Sie geben Auskünfte zum Ablauf dieser Teilprüfung an der jeweiligen Hochschule.

Leibniz Universität Hannover

Koordination des B-Teils:
Dr. Martin Beyersdorf

Sachbearbeitung:
Britta Jahn
Zentrale Einrichtung für Lehre, Studium und Weiterbildung
Abteilung Weiterbildung (ZEW)
Schlosswender Str. 5
30159 Hannover
Tel. +49 511 762-19108
E-Mail: b.jahnzew.uni-hannover.de

Medizinische Hochschule Hannover (Medizin und Zahnmedizin)

Dr. Klaus Pacharzina
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Tel. +49 511 532-5560 / -5561
E-Mail: pacharzina.klausmh-hannover.de

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Dr. Sabine Schmidt
Stiftung Tierärztliche Hochschule
Bünteweg 2
30559 Hannover
Tel. +49 511 953-8746
E-Mail: sabine.schmidttiho-hannover.de

Hochschule Hannover

Burkhard Keese
Hochschule Hannover (FHH)
Dezernent Dezernat III
Ricklinger Stadtweg 118
30459 Hannover
Tel. +49 511 9296-1117
Fax +49 511 9296-1110
E-Mail: burkhard.keesefh-hannover.de