• Zielgruppen
  • Suche
 

Checkliste zum Studienstart

Neu an der Uni?

Checkliste zum Studienstart

Checkliste zum Studienstart

An der Leibniz Universität bieten neben den Fakultäten zahlreiche Einrichtungen Service, Beratung und Unterstützung an. Um Ihnen einen ersten Überblick zu geben, haben Studierende eine Checkliste entwickelt. Sie ist als Anregung gedacht und natürlich individuell anpassbar.

Bei Fragen helfen Ihnen die entsprechenden Services/Einrichtungen und Ihre Ansprechpersonen aus dem Studienfach gerne weiter. Frei nach dem Motto "Wer fragt dem wird geholfen!"

Expand all

1. Semesterunterlagen

Ab Mitte September (Wintersemester) bzw. Mitte März (Sommersemester) werden je nach Einschreibedatum die Immatrikulationsbescheinigungen und das Semesterticket (Fahrkarte) versendet. 

Das Semesterticket ist im Wintersemester ab dem 01.10. bzw. im Sommersemester ab dem 01.04. gültig und darf nicht eingeschweißt werden. Weitere Informationen und ein Streckenplan sind auf der AStA-Seite zu finden.

Auf den ersten Semesterunterlagen steht auch Ihr Initialpasswort, um sich für die Onlinedienste der Universität anmelden zu können. Heben Sie daher diese Unterlagen gut auf. Weitere Informationen zu den Onlinediensten finden Sie bei Tipp 9.

2. Besuchen Sie die Vorkurse und die Einführungsveranstaltungen Ihres Studiengangs

In den Vorkursen und den Einführungsveranstaltungen lernen Sie nicht nur fachliches, sondern vor allem auch Ihre neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen. Ein Studium als Einzelkämpferin oder Einzelkämpfer zu absolvieren ist möglich, allerdings schwieriger als in einer Gruppe. Bauen Sie daher frühzeitig Ihr Netzwerk auf.

In der Regel holen Studierende der jeweiligen Studiengänge ihre neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen nach der jeweiligen offiziellen Begrüßungsveranstaltung (nur im Wintersemester) vor der Hauptuniversität ab.

Ab dem 01.09. (für das Wintersemester) bzw. dem 01.03. (für das Sommersemester) finden Sie die Vorkurse und Einführungsveranstaltungen im Online-Vorlesungsverzeichnis.

Sollten Sie Ihre Einführungs- und Vorkurse verpasst haben, wenden Sie sich an die Fachberatung Ihres Studiengangs, damit Sie alle wichtigen Infos für einen guten Start erhalten. Die Kontaktdaten finden Sie unter Fachberatung.

3. BAföG-Antrag stellen und ggf. eine Wohnung suchen

Das Studentenwerk Hannover bietet in der BAföG- und Sozialberatungsstelle Informationen zur Studienfinanzierung (BAföG, Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Wohngeld, Studienkredite, Stipendien, Versicherungen, etc.). Daneben helfen sie auch bei der Wohnraumsuche (z.B. Studentenwohnheime, Online-Wohnraumbörse).

4. Hochschulgelände besichtigen

Einen Überblick über das Universitätsgelände bieten Ihnen die Campusrallyes, die die Fächer in der Orientierungswoche anbieten. Wenn es für Ihren Studiengang keine Campusralley gibt, bietet der StandortFinder/Wegweiser, sowie die Liste der wichtigsten Hörsäle einen guten Überblick.

In den Mensen und Cafeterien können Sie mit der MensaCard bargeldlos an den Kassen bezahlen.

5. Gültige Ordnungen ausdrucken, durchlesen und abheften

Es gibt je Studiengang entsprechende Prüfungs- oder auch Praktikumsordnungen. Diese empfiehlt es sich in einem Ordner gesammelt abzuheften. Bei späteren Fragen sind diese dann immer griffbereit. All diese Unterlagen finden Sie in StudiKOMPAKT. Hier stehen auch die Termine zu den Prüfungsanmeldungen und die Ansprechpersonen für den jeweiligen Studiengang.

6. Vorlesungsverzeichnis, bzw. Semesterplaner anschauen

Wie Sie schnell feststellen werden, ist das Lernen an der Universität anders als in der Schule. Um Ihnen das Ankommen zu erleichtern wird in den meisten Studienfächern innerhalb der Orientierungswoche der Stundenplan für das erste Semester gemeinsam erarbeitet. Noch ein Grund mehr die Vorkurse und die Einführungsveranstaltungen zu besuchen.

Sollten dabei Fragen offen bleiben, können Sie Ihrer Studien-/Prüfungsordnung Ihres/Ihrer Faches/Fächer entnehmen, welche Veranstaltungen Sie besuchen müssen. Im Online-Portal finden Sie die entsprechenden Angebote im Vorlesungsverzeichnis.

Beachten Sie auch, dass bei manchen Kursen eine Anmeldung über Stud.IP erforderlich ist (siehe Tipp 9).

7. Informieren Sie sich über die Prüfungsanmeldung und die Fristen zur Anmeldung

Eine Frist zu verpassen und damit an einer Prüfung nicht teilnehmen zu können, wäre sehr ärgerlich und könnte unangenehme Konsequenten haben. Informieren Sie sich daher frühzeitig über das jeweilige Verfahren in Ihrem/n Studienfach/fächern. Alle Informationen dazu finden Sie bei StudiKOMPAKT.

8. Bibliotheksausweis besorgen - eine Karte mit vielen Funktionen

Die Bibliothekskarte der Technischen Informationsbibliothek (TIB) ist nicht nur für die Schließfächer und zur Ausleihe von Fachliteratur gut und wichtig, sondern sie ist auch zeitgleich Ihre SportCampusCard für den Hochschulsport.

9. LUH-ID, Netzzugang und Stud.IP aktivieren

In fast allen Gebäuden und Bereichen der Universität können Sie über WLAN im Internet surfen. Eine Anleitung zur Aktivierung und Einrichtung des Netzzuganges sowie einen Überblick über die Services von LUIS (Leibniz Universität IT Service) finden Sie im aktuellen Fragezeiten-Handbuch.

Viele Veranstaltungen werden Sie online über Stud.IP belegen. Hier kommunizieren nicht nur Studierende untereinander, sondern auch die Dozierenden mit Ihnen. Eine Anleitung und eine Beschreibung aller Funktionen finden Sie ebenfalls im Fragezeiten-Handbuch.

10. Rückmeldefristen für das nächste Semester notieren

Für jedes Semester muss der Semesterbeitrag gezahlt werden, dies nennt man "Rückmeldung". Die Rückmeldefrist, die Höhe des Beitrages sowie die Kontoinformationen finden Sie in Ihren Semesterunterlagen. Sollten einmal die Unterlagen verloren gegangen sein, sind die Angaben auf den Seiten der Leibniz Universität Hannover immer aktuell einsehbar. Die Frist ist zudem bei den Semesterterminen zu finden, neben Infos zum Vorlesungsbeginn und –ende eines jeden Semesters.

11. Unisprache lernen

Der "Unisprech" ist wirklich besonders und es werden Fachausdrücke und Abkürzungen genutzt, die man so vorher noch nie gehört hat. Das Glossar zur Erläuterung akademischer Begriffe gibt eine gute Übersicht. Wir können Sie nur ermutigen zu fragen, wenn Sie etwas nicht verstehen. Vermutlich wissen viele Ihrer Kommilitoninnen und Kommilitonen auch nicht was damit gemeint ist und sie sind Ihnen dankbar, dass Sie sich getraut haben.

Neben dem "Unisprech" ist auch das wissenschaftliche Arbeiten eine Fähigkeit, die Sie im Laufe Ihres Studiums erwerben. Und denken Sie dran, dass diese Fähigkeit eine ganz besondere ist und Ihr Studium maßgeblich prägt. Sie studieren in den wenigsten Fällen einen Beruf, sondern Sie erwerben in Ihrem Studium das Handwerkszeug sich schnell und fokussiert in neue Sachverhalte einzuarbeiten.

12. Bei Fragen zu Ihrem Studienfach

Jede/r war einmal Erstsemesterstudierende/r und keine Frage ist nicht wert gefragt zu werden. Vor allem Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen in den Fachschaften/Fachräten sind gerne für Sie da.

In Ihrem Studienfach helfen die Fachstudienberatung und die Studiengangskoordination ebenfalls gerne weiter. Die Zuständigkeiten und Kontaktinformationen finden Sie auf der Website der jeweilig zuständigen Fakultät. Sollten Sie nicht wissen, zu welcher Fakultät Ihr/e Studienfach/-fächer gehören, schauen Sie gern im ServiceCenter vorbei.

13. Wenn Sie mal nicht weiter wissen

Sollten Sie vor der Situation stehen, dass Sie nicht wissen wer für was zuständig ist oder Sie vor Problemen stehen, bei denen Sie nicht wissen wie Sie diese lösen können, kommen Sie gern in das ServiceCenter oder in die Studienberatung.

Im ServiceCenter finden Sie einen Großteil der Serviceeinrichtungen der Leibniz Universität Hannover auf einen Blick. Die Studienberatung unterstützt Sie bei allen Fragen rund ums Studium.

Der zweite Tag der Vorlesungszeit im Wintersemester steht unter dem Motto "Fragezeiten". Neben Tipps & Tricks zum Studienstart bekommen Sie die Gelegenheit, viele Services und Einrichtungen der Leibniz Universität Hannover an diesem Tag gebündelt kennenzulernen.

14. Gestalten Sie Ihre Freizeit

Um einen Ausgleich zum Lernen zu bekommen, andere Studierende kennenzulernen oder um einfach einmal „über den Tellerrand“ zu blicken, gibt es an der Leibniz Universität Hannover verschiedene Möglichkeiten, sich sportlich oder künstlerisch zu betätigen oder sich intensiv mit einem Thema zu beschäftigen und sich auszutauschen.

15. Ermäßigungen nutzen

Mit einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung sind zahlreiche Ermäßigungen zu erhalten, zum Beispiel für Theater, Oper, Kino, Museen, Volkshochschulkurse, und bei manchen Dienstleistern wie Mobilfunkanbietern. Mit einem internationalen Studentenausweis (ISIC- Card) - erhalten Studierende ähnliche Ermäßigungen auch im Ausland und ggf. auch für Flugreisen. Es lohnt sich also immer, nach einem Studentenrabatt zu fragen!

1. Semesterunterlagen

Ab Mitte September (Wintersemester) bzw. Mitte März (Sommersemester) werden je nach Einschreibedatum die Immatrikulationsbescheinigungen und das Semesterticket (Fahrkarte) versendet. 

Das Semesterticket ist im Wintersemester ab dem 01.10. bzw. im Sommersemester ab dem 01.04. gültig und darf nicht eingeschweißt werden. Weitere Informationen und ein Streckenplan sind auf der AStA-Seite zu finden.

Auf den ersten Semesterunterlagen steht auch Ihr Initialpasswort, um sich für die Onlinedienste der Universität anmelden zu können. Heben Sie daher diese Unterlagen gut auf. Weitere Informationen zu den Onlinediensten finden Sie bei Tipp 9.

2. Besuchen Sie die Vorkurse und die Einführungsveranstaltungen Ihres Studiengangs

In den Vorkursen und den Einführungsveranstaltungen lernen Sie nicht nur fachliches, sondern vor allem auch Ihre neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen. Ein Studium als Einzelkämpferin oder Einzelkämpfer zu absolvieren ist möglich, allerdings schwieriger als in einer Gruppe. Bauen Sie daher frühzeitig Ihr Netzwerk auf.

In der Regel holen Studierende der jeweiligen Studiengänge ihre neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen nach der jeweiligen offiziellen Begrüßungsveranstaltung (nur im Wintersemester) vor der Hauptuniversität ab.

Ab dem 01.09. (für das Wintersemester) bzw. dem 01.03. (für das Sommersemester) finden Sie die Vorkurse und Einführungsveranstaltungen im Online-Vorlesungsverzeichnis.

Sollten Sie Ihre Einführungs- und Vorkurse verpasst haben, wenden Sie sich an die Fachberatung Ihres Studiengangs, damit Sie alle wichtigen Infos für einen guten Start erhalten. Die Kontaktdaten finden Sie unter Fachberatung.

3. BAföG-Antrag stellen und ggf. eine Wohnung suchen

Das Studentenwerk Hannover bietet in der BAföG- und Sozialberatungsstelle Informationen zur Studienfinanzierung (BAföG, Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Wohngeld, Studienkredite, Stipendien, Versicherungen, etc.). Daneben helfen sie auch bei der Wohnraumsuche (z.B. Studentenwohnheime, Online-Wohnraumbörse).

4. Hochschulgelände besichtigen

Einen Überblick über das Universitätsgelände bieten Ihnen die Campusrallyes, die die Fächer in der Orientierungswoche anbieten. Wenn es für Ihren Studiengang keine Campusralley gibt, bietet der StandortFinder/Wegweiser, sowie die Liste der wichtigsten Hörsäle einen guten Überblick.

In den Mensen und Cafeterien können Sie mit der MensaCard bargeldlos an den Kassen bezahlen.

5. Gültige Ordnungen ausdrucken, durchlesen und abheften

Es gibt je Studiengang entsprechende Prüfungs- oder auch Praktikumsordnungen. Diese empfiehlt es sich in einem Ordner gesammelt abzuheften. Bei späteren Fragen sind diese dann immer griffbereit. All diese Unterlagen finden Sie in StudiKOMPAKT. Hier stehen auch die Termine zu den Prüfungsanmeldungen und die Ansprechpersonen für den jeweiligen Studiengang.

6. Vorlesungsverzeichnis, bzw. Semesterplaner anschauen

Wie Sie schnell feststellen werden, ist das Lernen an der Universität anders als in der Schule. Um Ihnen das Ankommen zu erleichtern wird in den meisten Studienfächern innerhalb der Orientierungswoche der Stundenplan für das erste Semester gemeinsam erarbeitet. Noch ein Grund mehr die Vorkurse und die Einführungsveranstaltungen zu besuchen.

Sollten dabei Fragen offen bleiben, können Sie Ihrer Studien-/Prüfungsordnung Ihres/Ihrer Faches/Fächer entnehmen, welche Veranstaltungen Sie besuchen müssen. Im Online-Portal finden Sie die entsprechenden Angebote im Vorlesungsverzeichnis.

Beachten Sie auch, dass bei manchen Kursen eine Anmeldung über Stud.IP erforderlich ist (siehe Tipp 9).

7. Informieren Sie sich über die Prüfungsanmeldung und die Fristen zur Anmeldung

Eine Frist zu verpassen und damit an einer Prüfung nicht teilnehmen zu können, wäre sehr ärgerlich und könnte unangenehme Konsequenten haben. Informieren Sie sich daher frühzeitig über das jeweilige Verfahren in Ihrem/n Studienfach/fächern. Alle Informationen dazu finden Sie bei StudiKOMPAKT.

8. Bibliotheksausweis besorgen - eine Karte mit vielen Funktionen

Die Bibliothekskarte der Technischen Informationsbibliothek (TIB) ist nicht nur für die Schließfächer und zur Ausleihe von Fachliteratur gut und wichtig, sondern sie ist auch zeitgleich Ihre SportCampusCard für den Hochschulsport.

9. LUH-ID, Netzzugang und Stud.IP aktivieren

In fast allen Gebäuden und Bereichen der Universität können Sie über WLAN im Internet surfen. Eine Anleitung zur Aktivierung und Einrichtung des Netzzuganges sowie einen Überblick über die Services von LUIS (Leibniz Universität IT Service) finden Sie im aktuellen Fragezeiten-Handbuch.

Viele Veranstaltungen werden Sie online über Stud.IP belegen. Hier kommunizieren nicht nur Studierende untereinander, sondern auch die Dozierenden mit Ihnen. Eine Anleitung und eine Beschreibung aller Funktionen finden Sie ebenfalls im Fragezeiten-Handbuch.

10. Rückmeldefristen für das nächste Semester notieren

Für jedes Semester muss der Semesterbeitrag gezahlt werden, dies nennt man "Rückmeldung". Die Rückmeldefrist, die Höhe des Beitrages sowie die Kontoinformationen finden Sie in Ihren Semesterunterlagen. Sollten einmal die Unterlagen verloren gegangen sein, sind die Angaben auf den Seiten der Leibniz Universität Hannover immer aktuell einsehbar. Die Frist ist zudem bei den Semesterterminen zu finden, neben Infos zum Vorlesungsbeginn und –ende eines jeden Semesters.

11. Unisprache lernen

Der "Unisprech" ist wirklich besonders und es werden Fachausdrücke und Abkürzungen genutzt, die man so vorher noch nie gehört hat. Das Glossar zur Erläuterung akademischer Begriffe gibt eine gute Übersicht. Wir können Sie nur ermutigen zu fragen, wenn Sie etwas nicht verstehen. Vermutlich wissen viele Ihrer Kommilitoninnen und Kommilitonen auch nicht was damit gemeint ist und sie sind Ihnen dankbar, dass Sie sich getraut haben.

Neben dem "Unisprech" ist auch das wissenschaftliche Arbeiten eine Fähigkeit, die Sie im Laufe Ihres Studiums erwerben. Und denken Sie dran, dass diese Fähigkeit eine ganz besondere ist und Ihr Studium maßgeblich prägt. Sie studieren in den wenigsten Fällen einen Beruf, sondern Sie erwerben in Ihrem Studium das Handwerkszeug sich schnell und fokussiert in neue Sachverhalte einzuarbeiten.

12. Bei Fragen zu Ihrem Studienfach

Jede/r war einmal Erstsemesterstudierende/r und keine Frage ist nicht wert gefragt zu werden. Vor allem Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen in den Fachschaften/Fachräten sind gerne für Sie da.

In Ihrem Studienfach helfen die Fachstudienberatung und die Studiengangskoordination ebenfalls gerne weiter. Die Zuständigkeiten und Kontaktinformationen finden Sie auf der Website der jeweilig zuständigen Fakultät. Sollten Sie nicht wissen, zu welcher Fakultät Ihr/e Studienfach/-fächer gehören, schauen Sie gern im ServiceCenter vorbei.

13. Wenn Sie mal nicht weiter wissen

Sollten Sie vor der Situation stehen, dass Sie nicht wissen wer für was zuständig ist oder Sie vor Problemen stehen, bei denen Sie nicht wissen wie Sie diese lösen können, kommen Sie gern in das ServiceCenter oder in die Studienberatung.

Im ServiceCenter finden Sie einen Großteil der Serviceeinrichtungen der Leibniz Universität Hannover auf einen Blick. Die Studienberatung unterstützt Sie bei allen Fragen rund ums Studium.

Der zweite Tag der Vorlesungszeit im Wintersemester steht unter dem Motto "Fragezeiten". Neben Tipps & Tricks zum Studienstart bekommen Sie die Gelegenheit, viele Services und Einrichtungen der Leibniz Universität Hannover an diesem Tag gebündelt kennenzulernen.

14. Gestalten Sie Ihre Freizeit

Um einen Ausgleich zum Lernen zu bekommen, andere Studierende kennenzulernen oder um einfach einmal „über den Tellerrand“ zu blicken, gibt es an der Leibniz Universität Hannover verschiedene Möglichkeiten, sich sportlich oder künstlerisch zu betätigen oder sich intensiv mit einem Thema zu beschäftigen und sich auszutauschen.

15. Ermäßigungen nutzen

Mit einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung sind zahlreiche Ermäßigungen zu erhalten, zum Beispiel für Theater, Oper, Kino, Museen, Volkshochschulkurse, und bei manchen Dienstleistern wie Mobilfunkanbietern. Mit einem internationalen Studentenausweis (ISIC- Card) - erhalten Studierende ähnliche Ermäßigungen auch im Ausland und ggf. auch für Flugreisen. Es lohnt sich also immer, nach einem Studentenrabatt zu fragen!