• Zielgruppen
  • Suche
 

News

Projekttag des Leibniz JuniorLab an der IGS Roderbruch

Schülerinnen und Schüler entdecken naturwissenschaftlich-technische Phänomene

Am Dienstag, 24. Oktober 2017, verwandelten sich vier Klassenräume der Integrierten Gesamtschule (IGS) Roderbruch in naturwissenschaftliche Labore. Das Leibniz JuniorLab besuchte mit allen seinen Dozentinnen und Dozenten den Primarbereich der IGS Roderbruch für einen großen Projekttag. An diesem Vormittag wurden die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen zu kleinen Forscherinnen und Forschern.

Einige Klassenräume der IGS Roderbruch verwandelten sich am Dienstag, den 24.10.2017, naturwissenschaftliche Labore und kleine Forschungseinrichtungen, denn das Leibniz JuniorLab veranstaltete dort einen großen Projekttag für alle Dritt- und Viertklässlerinnen und -klässler.
Die Schülerinnen und Schüler konnten sich unter Anleitung der Dozentinnen und Dozenten selbst an kleinen Experimenten versuchen. Auf diese Weise wurden die Kinder an verschiedene Phänomene aus den Bereichen Physik, Maschinenbau, Meteorologie und Bauingenieurwesen herangeführt.

Seit einigen Jahren ist das Leibniz JuniorLab zudem Bestandteil der Lehramtsausbildung für Sonderpädagogikstudierende der Leibniz Universität Hannover. Aus diesem Grund hospitierten zukünftige Sachkunde-Lehrer bei dem großen Projekttag in der IGS Roderbruch. Die Studierenden konnten dort Einblicke in das Vorgehen und die Methoden des Leibniz JuniorLabs gewinnen